Foto: Jens Reinicke (2010)Collage: Pia LehnerFoto: Jens Reinicke (2010)
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unser Vereinsheim "St. Urban" in Freyburg (10. 05. 2009)

Auf der Suche nach einer „Heimstatt“

Nach der Gründung 2006 war unser Verein jahrelang „heimatlos“; sprich ohne eigenes Vereinsheim. Unsere Veranstaltungen wie Weinseminare, Verkostungen oder Versammlungen konnten wir nur in einem kleinen Raum der Winzervereinigung Freyburg durchführen. Drei Jahre dauerte es, um passendes und bezahlbares zu finden; in der Oberstrasse 11 in Freyburg bei Ruth Schwerdt wurden wir fündig. Einst Kolonialwarengeschäft und bis zu Schließung Obst- und Gemüseladen hatte es genau die richtige Größe und wurde uns für einen fairen Mietpreis zur Verfügung gestellt.

 

Schweiß und Schwerstarbeit

Keiner ahnte jedoch, welche - ehrenamtliche - Arbeit viele fleißige Vereinsmitglieder hineinstecken mussten, um aus dem ehemaligen Laden das gemütliche Vereinsheim der Weinfreunde Saale-Unstrut zu machen (siehe Fotos). Wände mussten verändert, neue Kabel und Leitungen verlegt, später sogar eine Fußbodenheizung installiert, Büro, Toiletten, Küche und Ausschank-Tresen errichtet und all das liebevoll ausgestattet werden. Den unermüdlichen Helfern und den Spendern von Einrichtung und Mobiliar sei an dieser Stelle noch einmal von Herzen gedankt! Ihr habt es ermöglicht, dass wir in den letzten Jahren so wundervolle Veranstaltungen und unvergessliche Stunden in unserem gemütlichen Vereinsheim erleben konnten.

 

„St. Urban“ in Freyburg

Am 10. Mai 2009 feierten wir mit vielen Weinfreunden und Gästen die Eröffnung unseres Vereinsheimes (siehe Fotos). Wir gaben ihm den Namen „St. Urban“. Der Heilige Urban (Urban der I.; 222 -230 Bischof von Rom) gilt u.a. als Schutzpatron der Weinberge, des Weins, der Winzer und Küfer; und seit 2009 auch als Schutzpatron der „Weinfreunde Saale-Unstrut“ - inoffiziell zumindest ;-)



[Alle Schnappschüsse anzeigen]